Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Grundsätzliches

Um die Dienstleistung nutzen zu können, musst Du ein registrierter UniDoo Benutzer sein. Die Registrierung und damit verbundene Mitgliedschaft ist kostenlos. Verkäufer und Käufer sind und bleiben anonym. UniDoo untersagt aus diesem Grund den Austausch von E-Mail Adressen.

Dienstleistungen die von Benutzern offeriert oder angefragt werden, heißen „Angebote“ und werden zu einem Festpreis von mindestens 5 € angeboten. Für jeden nachweislich beauftragten und ausgeführten Angebots behält UniDoo eine Vermittlungsprovision vom Verkäufer und eine Gebühr vom Käufer ein.

Staffelung

Beträge bis 100 € -> 17% Gebühr

Beträge über 100 € -> 15% Gebühr

Beträge über 500 € -> 11% Gebühr

Die Bezahlung der Dienstleistungen wird ausschließlich über das PayPal Portal und den dort angebotenen Zahlungsmethoden (PayPal, Kreditkarte, Lastschrift) oder anderer von UniDoo angebotene Bezahlsysteme vorgenommen. Eine außerhalb von UniDoo vorgenommene Bezahlung wird nicht akzeptiert und ist unzulässig.

Du bist in vollem Umfang für die Inhalte Deiner Angebote verantwortlich und wirst angehalten deine Angebote so zu gestalten und zu formulieren, dass sie nicht gegen gesetzliche Bestimmungen oder gute Sitten verstoßen. Des Weiteren hast Du für die Einhaltung fremder Eigentumsrechte Sorge zu tragen und nur Dateien und Bilder die Dir gehören zu verwenden. Als Mitglied von UniDoo bitten wir Dich uns Angebote die gegen diese Bestimmung verstoßen zu melden.

Bezahlung

Sobald Du einen Auftrag vergeben hast, wirst Du von UniDoo aufgefordert über das PayPal Portal und den dort angebotenen Zahlungsmethoden (PayPal, Kreditkarte, Lastschrift) oder andere von UniDoo angebotene Bezahlsysteme zu zahlen.

Die Bezahlung der Dienstleistungen wird ausschließlich über das PayPal Portal und den dort angebotenen Zahlungsmethoden (PayPal, Kreditkarte, Lastschrift) oder anderer von UniDoo angebotene Bezahlsysteme vorgenommen. Eine außerhalb von UniDoo vorgenommene Bezahlung wird nicht akzeptiert und ist unzulässig.

Nach Fertigstellung Deines Auftrages werden wir Dir Deinen Nettoanteil auf Deinem bei uns geführten Konto gutschreiben. Von diesem kannst Du Dein Guthaben von uns auf Dein PayPal-Account anweisen lassen oder es dir direkt auf dein Bankkonto auszahlen lassen.

Auftragsbearbeitung

Wenn sich ein Käufer für eines deiner Angebote entscheidet und Dir einen Auftrag vergibt, benachrichtigen wir Dich per Email, damit Du den Auftrag annehmen oder ablehnen kannst.

Einen Auftrag solltest Du nur ablehnen, wenn Du die Frist zur Bearbeitung nicht einhalten kannst. Generell gilt, dass Du bei einer längeren Abwesenheit (z.B. Urlaub, Krankeit, etc.) deine Angebote in Deinem Profil vorübergehend deaktivierst.

Lieferung und Datenaustausch

Mit dem Verkäufer kannst Du bis zur Auftragserteilung nur das interne Mail-System von UniDoo nutzen, um Informationen und gegebenenfalls Daten mit deinem Käufer auszutauschen. Durch diesen Weg der Kommunikation schützen wir die Privatsphäre von Verkäufern und Käufern. Bitte niemals einen Käufer darum auf einen anderen Kommunikationskanal auszuweichen, da es Deinem eigenen Schutz dient.

Es liegt in Deiner eigenen Verantwortlichkeit weitergegebene Dateien auf Malware und eventuelle Viren zu überprüfen. UniDoo ist lediglich eine Vermittlungsplattform und wird nicht für Schäden, die durch infizierte Dateien verursacht wurden, haften. Des Weiteren hast Du für die Einhaltung fremder Eigentumsrechte Sorge zu tragen und nur Dateien und Bilder die Dir gehören zu verwenden. Als Mitglied von UniDoo bitten wir Dich uns Angebote und User die gegen diese Bestimmungen verstoßen zu melden.

Du hast während der ganzen Transaktion Einblick über alle Vorgänge, die den Auftrag betreffen, indem Du deine persönliche Seite mit den Auftragsdetails einsiehst. Hier ist neben dem Auftrag die gesamte Kommunikation und der Datenaustausch zwischen Dir und dem Verkäufer ersichtlich.

Ein Angebot muss von Dir so detailliert wie irgendwie nur möglich erstellt sein. Aus Deinem Auftrag muss unter anderem die Art des Auftrages, die Menge, Dateiformate und ganz wichtig die Bearbeitungszeit hervorgehen.

Bewertungssystem

Das Bewertungssystem gibt Deinem Kunden die Möglichkeit sich ein Bild über die Zuverlässigkeit und die Qualität Deiner Arbeiten zu machen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass der Käufer nach jedem Auftrag diesen bewertet.

Guthabenübertragung

Zur Guthabenübertragung benötigst du einen verifizierten PayPal-Account. Bitte stelle immer sicher, dass UniDoo deine aktuell gültige PayPal-Adresse bekannt ist.

Dein Guthaben kannst Du 7 Tage nachdem deine Arbeit vom Käufer bestätigt und es Deinem UniDoo Konto gutgeschrieben wurde von uns an Deinen PayPal-Account übertragen lassen. Gebühren die durch Bezahlsysteme, wie zum Beispiel auch bei PayPal, anfallen müssen von Dir getragen werden.

Eine Guthabenübertragung kann nicht rückgängig gemacht werden, da der Übertragungsvorgang direkt gestartet wird und somit direkt im Verantwortungsbereich von PayPal liegt.

Allgemeine Bedingungen

Untersagt ist das Versenden von Spam, der Austausch von privaten Daten für die Kontaktaufnahme außerhalb von UniDoo und die Nutzung von nicht von UniDoo anerkannten und autorisierten Bezahlsystemen, sowie Angebote die gegen gesetzliche Bestimmungen oder gute Sitten verstoßen. Des Weiteren ist das Verwenden von Dateien und Bildern mit fremden Eigentumsrechten strengstens untersagt. Mitglieder von UniDoo werden gebeten Angebote und User die gegen diese Bestimmungen verstoßen zu melden. Bei Missachtung wird der jeweilige Nutzer gesperrt.

Im Falle eines Streites bitten wir Euch diese Angelegenheit zwischen Käufer und Verkäufer zu lösen, da UniDoo nicht Euer direkter Vertragspartner, sondern nur der Vermittler ist. Ist keine Schlichtung zu erreichen, dann wende Dich an den UniDoo Support. Eine Stornierung über PayPal ist im Falle einer Dienstleistung laut PayPal nicht möglich.

UniDoo ist berechtigt, den Account bei Fehlverhalten ohne Angabe von Gründen jederzeit fristlos still zu legen.

 

Gewerbepflicht

Es liegt in deiner Veratnwortung, zu prüfen, ob du in deinem Fall gewerbepflichtig bist oder nicht. Wir empfehlen dir den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen und bei deinem Finanzamt einzureichen.

Unten haben wir einige Kernpunkte der Gewerbepflicht für dich zusammengefasst, für die Richtigkeit der Inhalte können wir nicht garantieren.

Regelmäßiges oder unregelmäßiges Einkommen?

Wenn du einmalig oder selten und unregelmäßig einen Dienst erweist (Nachhilfe etc.) dann ist dieser Dienst eine Art Hilfeleistung. Weisst du allerdings, dass du die Tätigkeit in Zukunft regelmäßig aufnehmen möchtest, um damit Geld zu verdienen, so bist du gewerbepflichtig. Tut man dies nicht, so arbeitet man schwarz. Und wer erwischt wird, muss mit Konsequenzen rechnen:

Ärger mit dem Finanzamt: Steuern zahlen muss man bei selbstständiger Arbeit erst oberhalb von 9000 Euro pro Jahr (Stand 2018). Also schadet es auch nichts ein Gewerbe anzumelden.

Ist man BAföG-Empfänger und teilt dem BAföG-Amt seine Einnahmen nicht mit, so können Anzeige, Gerichtsverfahren und sogar Vorstrafe drohen.

Wer über seine Familie krankenversichert ist, muss seine Beiträge für die Krankenversicherung selbst übernehmen, sobald er mehr als 450 Euro im Monat durch einen Minijob verdient. Die 450 Euro können dabei auch aus mehreren Jobverhältnissen stammen (auch selbstständige Einkünfte). Entscheidend ist die Höhe.

Ist man Hartz-4-Empfänger, so muss man seine Einnahmen auch dem zuständigen Amt mitteilen. Tut man dies nicht, so kann es sein, dass das Amt das Arbeitslosengeld in Höhe des Verdienstes zurückfordert. Außerdem kann es eine Anzeige geben.